Rudi Glöckner


Rudi Glöckner
Bundesarchiv Bild 183-G0612-0203-001, FDGB-Pokal, Finale, 1. FC Union Berlin - FC Carl Zeiss Jena 2-1.jpg

Rudolf Glöckner dit Rudi Glöckner (né le 2 février 1929 à Markranstädt et mort le 25 janvier 1999) est un ancien arbitre est-allemand et international de football. Glöckner a subi de fortes protestations immédiatement après la fin des éliminatoires pour l'Euro 1976 entre le Pays de Galles et de la Yougoslavie à Ninian Park de Cardiff, où ont été éliminés en quart de finale, l'arbitre est-allemand a dû être escorté par 16 policiers.

Carrière

Les faits marquants en tant qu'arbitre international :



Wikimedia Foundation. 2010.

Contenu soumis à la licence CC-BY-SA. Source : Article Rudi Glöckner de Wikipédia en français (auteurs)

Regardez d'autres dictionnaires:

  • Rudi Glöckner — FIFA Schiedsrichter Rudi Glöckner am 9. Juni 1968 beim FDGB Pokal Finale 1. FC Union Berlin FC Carl Zeiss Jena, stehend 2.v.r. Rudi Glöckner (* 20. März 1929 in Markr …   Deutsch Wikipedia

  • Rudi Glöckner — Rudolf Rudi Glöckner (born March 20, 1929 ndash; died January 25, 1999) was the first German to referee a football World Cup final when he took charge of the 1970 FIFA World Cup final between Brazil and Italy in Mexico City.Glöckner had a long… …   Wikipedia

  • Glöckner (Begriffsklärung) — Glöckner bezeichnet den Beruf oder die Person, deren Aufgabe es ist, Glocken zu läuten, siehe Glöckner den Berg Glöckner (702 m ü.NN) am Rennsteig im Thüringer Wald, siehe Glöckner (Berg) und ist der Name von folgenden Personen: Eduard… …   Deutsch Wikipedia

  • Rudi Gruner — (* 30. Juni 1909 in Chemnitz; † 28. Oktober 1984 in Karl Marx Stadt) war ein deutscher Maler, Zeichner und Buchillustrator. Gruner zählt zur sogenannten «Verschollenen Generation» expressiver Realisten und gilt als wichtiger Vertreter… …   Deutsch Wikipedia

  • Rudolf Glöckner — Rudi Glöckner (* 20. März 1929 in Markranstädt; † 25. Januar 1999) war ein deutscher Fußballschiedsrichter. Nachdem er bei der SG Rotation Leipzig das Fußballspielen erlernt hatte und 1951 in der 1. Männermannschaft des Vereins zum Einsatz kam,… …   Deutsch Wikipedia

  • Eduard Feodor Glöckner — Eduard Feodor Gloeckner (* 13. April 1812 in Borna; † 22. Februar 1885 in Dresden) war ein Jurist und Ehrenbürger von Wittenberg. Leben Eduard Feodor Gloeckner wurde am 13. April 1812 in Borna im Königreich Sachsen geboren. Nach einem Jurastudium …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Gl — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-WM 1970 — FIFA Fußball Weltmeisterschaft 1970 Anzahl Nationen 16 (von 70 Bewerbern) Weltmeister Brasilien (3. Titel) Austragungsort Mexiko Eröffnungspiel 31. Mai 1970 Endspiel 21. Juni 1970 …   Deutsch Wikipedia

  • Fußballweltmeisterschaft 1970 — FIFA Fußball Weltmeisterschaft 1970 Anzahl Nationen 16 (von 70 Bewerbern) Weltmeister Brasilien (3. Titel) Austragungsort Mexiko Eröffnungspiel 31. Mai 1970 Endspiel 21. Juni 1970 …   Deutsch Wikipedia

  • 1970 FIFA World Cup — Mexico 70 1970 FIFA World Cup official logo Tournament details Host country …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.