Haistulph


Haistulph

Haistulph, ou Atulfe, ou Astolphe fut archevêque de Mayence, prêtre de l'église de Mayence de 813 ou 814 à sa mort 825.

Astolphe fait partie des saints de l' Église catholique, il est fêté le 5 janvier.

Il fut élu pour succéder à l'archevêque Richulf, son oncle. Il était en possession du siège de Mayence en 814, puisqu'il y ordonna prêtre, le 23 décembre de cette année, Raban Maur, moine de Fulda ou Fulde, qui par la suite le remplaça. (Annales fuldenses) Ce fut à lui que ce religieux dédia son ouvrage de l'Institution des clercs , et ses commentaires sur saint Mathieu. Le prélat, enchanté du savoir de l'auteur et de la clarté de son élocution , le chargea de composer des homélies sur les textes de l'écriture, qu'on avait coutume d'expliquer au peuple, ce qu'il exécuta. Haistulph mourut , suivant la chronique d'Hildesheim citée par Nicolaus Serarius, le 28 décembre de l'an 825. L'église de Abbaye Saint-Alban devant Mayence fut le lieu de sa sépulture.

Notes et références

Précédé par Haistulph Suivi par
Richulf
Archévêque de Mayence (814-825)
Otgar de Mayence

Wikimedia Foundation. 2010.

Contenu soumis à la licence CC-BY-SA. Source : Article Haistulph de Wikipédia en français (auteurs)

Regardez d'autres dictionnaires:

  • Haistulph — Haistulph, auch Haistulf oder Atulfe († 28. Dezember 825) war von 813 bis 825 Erzbischof von Mainz. Das Geburtsdatum Haistulphs ist ungesichert. Möglicherweise war er langobardischer Herkunft. Haistulph war ein Schüler seines Vorvorgängers Lul.… …   Deutsch Wikipedia

  • Haistulf — Haistulph, auch Haistulf oder Atulfe (* ? ; † 28. Dezember 825) war von 813 bis 825 Erzbischof von Mainz. Das Geburtsdatum Haistulphs ist ungesichert. Möglicherweise war er langobardischer Herkunft. Er war ein Schüler seines Vorvorgängers Lul. Er …   Deutsch Wikipedia

  • Richolf — Richulf (* ?; † 9. August 813 in Mainz, auch Richolf) war von 787 bis zu seinem Tod Erzbischof von Mainz. Er entstammte einer fränkischen Adelsfamilie aus der Wetterau. Zusammen mit seinem Bruder Rutekar stiftete er Besitzungen in Frankfurt… …   Deutsch Wikipedia

  • Bischof von Mainz — Rabanus Maurus (links) unterstützt von Alkuin (Mitte) übergibt sein Werk an Erzbischof Otgar von Mainz (rechts) Darstellung aus manuscriptum Fuldense um 830 …   Deutsch Wikipedia

  • Erzbischof von Mainz — Rabanus Maurus (links) unterstützt von Alkuin (Mitte) übergibt sein Werk an Erzbischof Otgar von Mainz (rechts) Darstellung aus manuscriptum Fuldense um 830 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Hag–Hak — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Erzbischöfe von Mainz — Rabanus Maurus (links) unterstützt von Alkuin (Mitte) übergibt sein Werk an Erzbischof Otgar von Mainz (rechts) Darstellung aus manuscriptum Fuldense um 830 …   Deutsch Wikipedia

  • Michaelskirche Fulda — Die Michaelskirche in Fulda gilt als die älteste Grabeskirche in Deutschland und wurde im karolingischem Baustil (Vorromanik) im Auftrag von Abt Eigil in den Jahren 820 bis 822 erbaut. Sie diente als Totenkapelle des 744 gegründeten Klosters… …   Deutsch Wikipedia

  • Otgar von Mainz — Rabanus Maurus (links), unterstützt von Alkuin (mitte), übergibt sein Werk an den Hl. Martin von Tours, von späterer Hand irrtümlich als Ebf. Otgar von Mainz bezeichnet (rechts) – Fuldaer Handschrift von De laudibus sanctae crucis (Wien, ÖNB cod …   Deutsch Wikipedia

  • Richulf — († 9. August 813 in Mainz, auch Richolf) war von 787 bis zu seinem Tod Erzbischof von Mainz. Er entstammte einer fränkischen Adelsfamilie aus der Wetterau. Zusammen mit seinem Bruder Rutekar stiftete er Besitzungen in Frankfurt Rödelheim an das… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.