Reichskammergericht


Reichskammergericht

Chambre impériale

50° 33′ 12″ N 8° 30′ 07″ E / 50.553416, 8.501809

Le siège de la Chambre impériale, à Wetzlar

La Chambre impériale (Reichskammergericht) a été fondée le 31 octobre 1495 sous l'empereur Maximilien Ier et dissoute en 1806. Elle avait pour tâche de régler les contentieux de façon juridique et non militaire.

Après sa fondation la chambre a eu son siège à Francfort sur le Main, puis a déménagée successivement à Worms, Augsbourg, Nuremberg, Ratisbonne, Spire et Esslingen am Neckar.

Elle a été ensuite domiciliée à partir de 1527 à Spire et après sa destruction de 1689 à 1806 à Wetzlar.

Voir aussi

  • Portail de l’Allemagne Portail de l’Allemagne
  • Portail du droit Portail du droit
Ce document provient de « Chambre imp%C3%A9riale ».

Wikimedia Foundation. 2010.

Contenu soumis à la licence CC-BY-SA. Source : Article Reichskammergericht de Wikipédia en français (auteurs)

Regardez d'autres dictionnaires:

  • Reichskammergericht — Reichskammergericht, neben dem Reichshofrath (s.d.) das höchste Gericht des ehemaligen Deutschen Reiches. Das R. wurde vom Kaiser Maximilian I. zur Erhaltung des allgemeinen Landfriedens 1495 angeordnet, u. war Anfangs in Frankfurt eingesetzt,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Reichskammergericht — Reichskammergericht, im ehemaligen Deutschen Reiche neben dem Reichshofrat das höchste Gericht, das 1495 von Kaiser Maximilian I. zunächst für Landfriedensbruchsachen eingesetzt ward. Dasselbe bestand aus dem vom Kaiser ernannten Kammerrichter… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Reichskammergericht — Reichskammergericht, im frühern Deutschen Reich das höchste Gericht neben dem Reichshofrat; ward unter Maximilian I. 1495 errichtet, bestand aus einem vom Kaiser ernannten Kammerrichter (Fürsten oder Grafen), 2 Präsidenten und einer Anzahl teils… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Reichskammergericht — Reichskammergericht, der höchste Gerichtshof des deutschen Reichs, 1495 von Max I. eingerichtet (schon seit Friedrich II. war aber der Kammerrichter Stellvertreter des Kaisers, wenn es sich um Leben oder Eigenthum der Reichsstände handelte, und… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Reichskammergericht — Audienz am Reichskammergericht, Kupferstich, 1750 Das Reichskammergericht war seit seiner Gründung im Jahr 1495 unter dem deutschen König und späteren Kaiser Maximilian I. bis zu seiner Auflösung 1806 neben dem Reichshofrat das oberste Gericht… …   Deutsch Wikipedia

  • Reichskammergericht — ▪ court, Holy Roman Empire German“Imperial Chamber of Justice”       supreme court of the Holy Roman Empire. The court was established by Maximilian I in 1495 and survived as the empire s highest court until the empire s dissolution in 1806.… …   Universalium

  • Reichskammergericht — Imperial Chamber Court building in Wetzlar, Germany The Reichskammergericht or Imperial Chamber Court was one of two highest judicial institutions in the Holy Roman Empire, the other one being the Aulic Council (German: Reichshofrat) in Vienna.… …   Wikipedia

  • Reichskammergericht — Reichs|kam|mer|ge|richt, das <o. Pl.>: oberstes Gericht des Deutschen Reiches von 1495 bis 1806. * * * Reichskammergericht,   das 1495 auf dem Reichstag zu Worms errichtete oberste Gericht des Deutschen Reichs, Nachfolger des königlichen… …   Universal-Lexikon

  • Reichskammergericht — Reichs|kạm|mer|ge|richt, das; [e]s (höchstes deutsches Gericht [1495 bis 1806]) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Reichskammergericht, das — Das Reichskammergericht, des es, plur. die e, in dem Deutschen Reiche, eines der zwey höchsten Reichsgerichte, welches den Ständen und deren Unterthanen in gewissen dazu fähigen Umständen Recht spricht, und älter ist, als der Reichshofrath. Daher …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.